F.I.S.T – System

Was ist F.I.S.T.?

Gassenlauf

Gassenlauf

F.I.S.T. ( Freies Individuelles Selbstvereidigungs- Training ) ist ein an der Realität orientiertes Selbstverteidigungssystem. Im Gegensatz zu üblichen Kampfsportarten liegt hier der Schwerpunkt in der Bewältigung von realistischen Situationen und nicht im sportlichen Wettkampf.  Es werden Techniken aus allen Kampfsportarten trainiert, vorausgesetzt sie sind schnell und effektiv durchzuführen.

 

Aggressor

Aggressor

 

Durch  bestimmte Trainingsformen werden in der Realität vorkommende Situationen nachgestellt. Es sind verschiedene Situationen, die uns im alltäglichen Leben begegnen könnten, wie z.B. Konflikte auf dem Schulweg, Schulhof, in dunklen Gassen und Unterführungen, in der Disco, usw.

 

Schutzausrüstung

Schutzausrüstung

 

Für das Training ist der Einsatz von speziell trainierten Gegnern gegeben, sogenannte Aggressoren, die mit Schutzkleidung ausgerüstet die  „Bösen“ spielen. Dadurch kann jeder seine erlernten Techniken einer Realitätsprüfung unterziehen. Dieser körperliche Einsatz von Trainern ist ein zentrales Merkmal des Systems.

 

Nothilfe

Nothilfe

 

Um F.I.S.T. zu trainieren, muss man nicht sehr sportlich sein oder Erfahrungen in Kampfsportarten haben, denn F.I.S.T. dient der reinen Selbstverteidigung in Gefahrsituationen. Jeder kann sich die Techniken aussuchen, die seinem eigenen Körperbau und Wissenstand am besten anpassen (Freiheit und Individualität des Systems).